Die Feuerwache


Daten und Fakten

Grundstücksgröße


Umgebauter Raum

Geschätzte Gesamtkosten

Fertigstellung

5141m² / Nutzfläche 1550m²

10300m²

3.525.000€

2005



Einteilung von Raum und Fläche

Erdgeschoss


Obergeschoss

Aussenanlage

Fahrzeughalle

Schulungsraum

Alarmhof mit Ausfahrt zur Neustadter Str.

Werkstatt mit Nebenräumen

Jugendfeuerwehr

Übungshof mit Übungsturm

Schlauchwerkstatt

Lehrmittelraum

35 PKW-Parkplätze

Atemschutzpflege

Kleiderkammer

Grünflache

Feuerwehr-Einsatzzentrale

Büro Wehrleitung


Umkleide-,Wasch- und Toilettenräume

Aufenthaltsraum mit Küche


Technik- und Lagerräume

Lager und Toilettenanlagen



Fitnessbereich







Fahrzeughalle

Die Fahrzeughalle stellt den flächenmäßig größten Teil der Feuerwache dar. Hier ist Platz für 10 Fahrzeuge, 5 auf der Vorderseite und 5 auf der Rückseite. Aktuelle werden 8 durch Fahrzeuge und einer durch einen Abrollbehälter belegt. Ein Freier entstand durch die Außerbetriebnahme des RW 1 im Jahre 2014.

Desweiteren gibt es eine direkte Anbindung aus der Umkleide und aus dem Hauptgang in die Fahrzeughalle. Im westlichen Teil der Fahrzeughalle schließt sich der Lagerbereich an, im östlichen Teil die Einsatzzentrale der Umkleidenbereich sowie die Schlauchinstandhaltung.

Umkleiden

Im Gerätehaus bestehen zwei Geschlechter getrennte Umkleiden mit persönlichen abschließbaren Spinden. Diese bestehen aus einer Helmablage, zwei getrennten Bereichen für private Kleidung und einem Stiefelbereich mit Schuhbrett. Ein Bereich für Einsatzkleidung, dort befinden sich Überjacke, Überhose, Feuerwehrhaltegurt sowie normale Arbeitshosen. 
Im zweiten Bereich befindet sich Ersatzkleidung sowie Arbeitskleidung. 

Mit diesem System wird gewährleistet, dass keine kontaminierte Kleidung mit sauberer Kleidung in Kontakt kommt, und somit im Gerätehaus verteilt wird. Im Stiefelbereich befinden sich persönliche Einsatzstiefel, Gummistiefel und Arbeitsschuhe. 

Des weitern befindet sich in beiden Umkleiden ein Einsatzmonitor, der die wichtigsten Daten wie Einsatzstichwort, Adresse, sowie ein Satellitenbild der Einsatzstelle anzeigt.  

Ebenfalls besteht aus der Männerumkleide eine direkte Anbindung an die Fahrzeughalle.

 

FEZ und Führungsraum

Kommt es zu einem Einsatz, so ist die Feuerwehr-Einsatzzentrale (FEZ)
mit einem ausgebildetem Sprechfunker und einer Führungsperson besetzt. 

Während der Sprechfunker den Funkverkehr mit der an der Einsatzstelle befindlichen Mannschaft abwickelt, koordiniert die Führungsperson den Einsatzverlauf vom Gerätehaus aus. Ebenso sorgt er dafür, dass die Alarm- und Ausrückeordnung für das jeweilige Einsatzstichwort eingehalten wird. Die FEZ ist mit Fenstern in die Fahrzeughalle und den Aussenbereich ausgestattet um abfahrende und ankommende Fahrzeuge zu überwachen und elektrische Installationen (wie z.B. die Rolltore) zu bedienen.

Die FEZ ist mit zwei identischen Arbeitsplätzen ausgestattet, sowie mit einsatzrelevanten Programmen die auf den jeweiligen PC's installiert sind. Außerdem lagert dort Karten- und Informationsmaterial. Der Führungsraum verfügt über einen Tisch sowie Clipboards und Karten an den Wänden. Hier kann bei Großschadenslagen ein Stab gebildet werden.

 Atemschutzwerkstatt

In der Atemschutzwerkstatt werden Masken, Atemluftflaschen, Filter und deren Zubehör gereinigt, befüllt und gewartet. Die zwei Atemschutzgerätewarte haben einen PC-Arbeitsplatz sowie ein abgetrenntes Reserveflaschenlager. Hier findet auch die alljährliche für alle Atemschutzgeräteträger vorgeschrieben Unterweisung statt.

Werkstatt, Reparatur- und Waschhalle, Elektrowerkstatt Schlauchwerkstatt

Die Feuerwehr Mutterstadt verfügt über einem eigenen Werkstattkomplex mit einem dazugehörigen Kleinteilelager sowie getrennter Reparaturbox, Elektrowerkstatt und Waschhalle. 

Somit können die Fahrzeuge von den Kameraden selbstständig gewartet und gepflegt werden. 

In der Elektrowerkstatt lagern sowohl Ersatzteile als auch Prüfgeräte für die jährlichen Prüfungen der Elektrogeräte in der Feuerwehr, die die Fachleute unter den Kameraden selbstständig durchführen.

In der Schlauchwerkstatt lagern Schläuche in verschiedenen Größen sowie Ersatzarmaturen (Strahlrohre, Verteiler etc...). Nach Einsätzen oder Übungen werden die benutzten Schläuche und Armaturen hier gereinigt und geprüft.

 

Unterrichtsraum und Aufenthaltsraum

Der Unterrichtsraum wird für die theoretische Ausbildung, die überwiegend im Winter stattfindet, genutzt. Hier ist auch Treffpunkt für viele Veranstaltungen ausserhalb des regulären Feuerwehrdienstes z.B. finden hier auch Erste-Hilfe-Kurse des DRK statt oder die alljährliche Weihnachtsfeier der Kameraden. Durch eine Faltwand kann der Unterrichtsraum direkt mit dem Aufenthaltsraum und der Küche verbunden werden sodass, ein offener Bereich für viele geschaffen werden kann.

Für Pausen befinden sich an beiden Enden des Raumes Zugänge zu den Balkonen. Ausgestattet ist der Raum mit Laptop, Beamer, Whiteboard, Internetanschluss und 4 Reihen mit Stühlen und Tischen. An den Wänden findet man die Gruppenbilder von den Feuerwehrfrauen- und Männern die seit 21 Jahren aus dem gesamtem Rhein-Pfalz Kreis kommen um in Mutterstadt ihre Truppmann-Teil 1 Ausbildung zu absolvieren.

Jugendfeuerwehrräume

 Die Jugendfeuerwehr besitzt im Gerätehaus ihren eigenen Bereich. Dieser befindet sich im 1.OG und besteht aus zwei getrennten eigenene Umkleiden und einem Unterrichtsraum. Ausgestattet ist der Raum mit Stühlen, Tischen und einem Whiteboard.

 

Lager

Direkt hinter der Fahrzeugehalle befindet sich das Lager. Hier befindet sich die Logistik der Wache. Der Bereich ist komplett mit dem Gabelstapler befahrbar. Somit können Fahrzeuge direkt in der Halle mit Einsatzgeräten und Hilfmitteln beladen werden. Überwiegend lagern hier Einsatzmittel die nicht "alltäglich" in Größe oder Anzahl benötigt werden (z.B. Wasserwerfer, größere Mengen Ölbindemittel etc.).

 

Fitnessbereich

Im 2. Obergeschoss befindet sich der im Jahr 2019 komplett modernisierte Fitnessbereich der Wache. Die Umbauzeit erstreckte sich über 3 Monate und wurde fast ausschließlich in Eigenleistung der Kameraden erbracht. Finanzielle Zuschüsse kamen hier von Gemeinde Mutterstadt sowie unserem Förderverein. Im Raum befinden sich aktuell 3 Cardiogeräte, ein Multifunktionsturm, ein TRX Trainingssystem, vers. Lang- und Kurzhanteln mit passenden Gewichten sowie Kleintrainingsgeräte. 

In unserem Fitnessbereich wird auch die jährlich vorgeschriebeneTauglichkeitsprüfung für die Atemschutzgeräteträger abgenommen.



 


 
 
 
 
Info